Reitbeteiligungsvertrag

Aus Pferd Pferdewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Beispiel für einen Vertrag für eine Reitbeteiligung. Zu beachten ist, dass bei Minderjährigen ein entsprechender Vertrag mit den Erziehungsberechtigten abgeschlossern werden muß.


1. Die Pferde sind im Eigentum von: <Name><Adresse><Geb-Datum><Telefon>

die Mitreiter(in): <Name><Adresse><Geb-Datum><Telefon>

(will die Pferde pflegen und reiten.)

2. Der Mitreiter/ - pfleger haftet für alle Personen- oder Sachschäden, die durch

sein Verhalten im Umgang mit dem Pferd verursacht werden.

Der Mitreiter/ - pfleger entbindet den Eigentümer von seiner Halterhaftung für Schäden, die Ihm selbst durch den Umgang mit dem Pferd entstehen.

3. Der Mitreiter/ - pfleger verpflichtet sich, den Eigentümer über Schäden an Ausrüstungsgegenständen sowie Verletzungen oder Krankheit des Pferdes unverzüglich zu informieren.

4. Der Mitreiter/ - pfleger beteiligt sich an anfallenden Tierarztkosten zu 100%,sofern er der Verursacher der Erkrankung od. Verletzung ist.

Der Mitreiter/ - pfleger beteiligt sich an anfallenden Hufschmiedkosten zu 50 %.

Der Mitreiter/ - pfleger beteiligt sich an anfallenden Unterstellungskosten zu 50%.

5. Der Eigentümer verpflichtet sich dem Mitreiter/ - pfleger das Pferd jede Woche an <x> Tagen zum reiten / pflegen zur Verfügung zu stellen. Mit der Einschränkung, daß dies der körperliche Zustand des Pferdes zuläßt.

6. Dieser Vertrag gilt auf unbestimmte Zeit, er kann beiderseitig mit <x> Wochen Kündigunsfrist schriftlich gekündigt werden. Beim Tod des Pferdes erlischt dieser Vertrag automatisch.

7. Sollten einzelne Teile dieses Vertrages ungültig werden, so bleibt der Vertrag als ganzes dennoch in Kraft. Weitere Vereinbarungen bedürfen der schriftlichen Form.


<Datum> <Unterschrift des Eigentümers> <Unterschrift des Mitreiters>


Reitbeteiligungsvertrag zum Download erstellt nach der aktuellen Rechtsprechung