Deutsche Reitponyzucht

Aus Pferdewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geschichte der dt. Reitponyzucht

Die Zucht des dt. Reitponys begann etwa 1965, als eine Kreuzung aus verschiedenen englischen Ponyrassen, vor allem Welsh Ponys, Britischen Reitponys, Vollblutarabern (ox), Anglo Arabern (AA) und Englischen Vollblütern (xx). Das Ziel der damaligen Züchter war es den aufkommenden Bedarf an geeigneten Kinderreitponys für den Turniereinsatz zu decken

Die Regionen der dt. Reitponyzucht

In vielen Regionen in Deutschland werden erfolgreich dt. Reitponys gezüchtet. In vielen Pferdestammbüchern ist das dt. Reitpony die meist vertretene Pony- und Kleinpferderasse.



In den letzten Jahren wurden auch zunehmend aufgehellte Reitponyhengste gekört und sie sorgen für Palominos, Goldfalben (Buckskins) und Cremellos in ihrer Nachzucht.



Die Zuchtverbände